Headerbild Werkstatt
 > Startseite  > Werkstatt  > Schrauben at Home  > Hydr. Felgenbremse  > HS33 - die alte
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
auf Facebook teilen



Seite ausdrucken

Hydraulische Felgenbremse

2002er Magura HS33 montieren und ausrichten

Grobmontage

Befestigungselemente der HS33 von 2002

  • Zuerst setzt Du die Unterlegscheibe (A) und dann den hinteren Teil der linken Bremskolbenhalterung (B), d. h. die ohne Schnellspanner, auf den Halterungsstift (C).
  • Jetzt legst Du den linken Bremskolben (D) auf die Halterung und darauf schließlich den vorderen Teil der Halterung (E). Vergess dabei nicht den Kunststoffring, denn der wird später für die genaue Ausrichtung benötigt!
  • Jetzt klemmst Du die drei Teile leicht zusammen indem Du die Befestigungsschraube (F) in den Halterungsstift eindrehst. Auch die obere Schraube (G) drehst Du locker ein, nachdem Du den Stabilisierungsstift (H) hinten so angebracht hast, dass er an der Gabel/ am Rahmen anliegt. Dabei sollte die Gesamtausrichtung der Halterung möglichst senkrecht erfolgen. Da die Ausrichtung des Stabilisierungsstiftes jedoch durch eine Rasterung nicht völlig stufenlos erfolgen kann, ist meistens eine leicht Schrägstellung in Kauf zu nehmen.

Ja, ich weiß. Nicht gerade einfach zu beschreiben. Also Luft holen und evtl. nochmal durchlesen ratloser Smiley

Das Gleiche machst Du mit der rechten Halterung, hier wird die untere Befestigungsschraube (F) jedoch durch den Schnellspanner ersetzt. Dabei musst Du ein bisschen testen wie weit der Halterungsstift eingedreht sein muss um eine vorerst leichte (!) Klemmwirkung zu erzielen.

Die obere Befestigungsschraube lässt Du links liegen und nimmst erst einmal den Brakebooster um ihn dann mit besagter Schraube zu befestigen:

Befestigung des Brakeboosters HS33 2002

So. Und jetzt geht's an's Eingemachte!

Feinjustage

Du kannst aus dem Vollen schöpfen, denn Dir bieten sich diese Einstellmöglichkeiten:

Feinjustage der 2002er Magura HS33

Lass mich raten - Du schaust gerade so aus? Was bitte?

Nein, Du bist keinem Scherz aufgesessen. Denn Du kannst so gut wie alles verstellen. Um ein wenig Licht ins Pfeilewirrwarr zu bringen:

  • Bremskolbenhalterungen: Sie können zum einen in der Vertikalen verstellt werden und zum anderen am oberen Ende durch horizontales Verschieben unterschiedlich geneigt werden.
  • Bremskolben: Durch den Kunststoffring, da haben wir ihn wieder, kann der Kolben und damit der Bremsbelag in bestimmten Grenzen frei in alle Richtungen bewegt werden. Obendrein kann durch horizontales Verschieben der Abstand zur Felge variiert werden.

Bevor Du loslegst: Nimm zur Justierung immer neue Beläge und die Einstellschraube am Bremsgriff muss so eingestellt sein das die Beläge nicht mehr weiter von der Felge entfernt werden können. Wenn Du alte und schon etwas runtergebremste Beläge nimmst, werden neue Beläge dann später den Freiraum zwischen den Belägen so verkleinern, dass die Felge nicht mehr dazwischen passt. Und dann geht das Spiel der Feinjustierung von vorne los...

Und jetzt nimmst Du Dein Laufrad, hängst es ein und beweist Geduld und Fingerspitzengefühl. Denn das wirst du brauchen. Aber, wie oben schon erwähnt, es lohnt sich - denn nach korrekter Montage hast Du lange lange Zeit nix mehr damit am Hut!

Natürlich findest Du auf der stollenbiker.de auch ein Kapitel zur korrekten Einstellung der Bremshebel.

Verwandte Themen:
Bike-Setup - Bremshebel
Bike-Setup - Körperhaltung
Schrauben at Home - Barends
Schrauben at Home - Bremshebel
Schrauben at Home - Griffe
Schrauben at Home - Hydraulische Felgenbremse
Schrauben at Home - Hydraulische Scheibenbremsen
Schrauben at Home - Magura HS33 Evolution 2
Schrauben at Home - Magura HS33 entlüften und befüllen
Schrauben at Home - V-Brake