Headerbild Werkstatt
 > Startseite  > Werkstatt  > Schrauben at Home  > Reifenwechsel
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
auf Facebook teilen



Seite ausdrucken

Schrauben at Home

Reifenwechsel

Hört sich einfach an, ist es eigentlich auch. Einen Reifen kriegt eigentlich jeder runter und wieder drauf. Nur "Wie?" ist die Frage, hier kann man einiges optimieren.

Also, hier kommt die Stollenbiker-Methode. Es gibt zwar auch andere Möglichkeiten, aber diese funzt ziemlich flott.

Reifenmantel über das Felgenhorn hebeln Luft rauslassen, sonst haste null Chance.
  1. Falls das Schlauchventil mit einer Schraubenmutter festgeklemmt ist, Mutter abdrehen.
  2. Mindestens einen Reifenheber solltest Du jetzt zur Hand haben, besser zwei (Faltreifen bekommst Du in der Regel wesentlich leichter runter als Drahtreifen). Wenn Du z. B. auf Tour keinen Reifenheber dabei hast, geht auch jeder andere flache, nicht scharfkantige und stabile Hebel, z. B. ein Schraubenschlüssel.
  3. Setz einen Reifenheber unter dem Mantel an und hebe ihn über das Felgenhorn. Pass dabei auf, dass Du den Schlauch nicht mit einklemmst und beschädigst!
  4. Setz, wenn notwendig, den zweiten Reifenheber direkt daneben an und zieh ihn am Felgenhorn entlang. Mit nur einem Reifenheber musst Du aufpassen, dass Dir der Mantel nicht wieder zurückrutscht. Probier dabei verschiedene Neigungswinkel aus, einige Mäntel kommen besser von der Felge mit flach angesetztem Reifenheber, andere besser mit steil angesetztem.
  5. Eine Seite runter? Mit der zweiten machst Du es genauso, geht aber ne ganze Ecke leichter.
neuen Mantel aufziehen Für das Aufziehen des neuen Mantels:
  1. Pump den Schlauch leicht auf, so dass er sich gut in den Mantel legen lässt. Tipp: Leg den Schlauch so in den Mantel, dass das Ventil am Markenemblem liegt. So findest Du es schneller. Hört sich vielleicht blöd an, ist aber so.
  2. Guck Dir die Laufrichtung des Reifens an!
  3. Leg die Felge auf den Boden und den Mantel mit Schlauch darauf. Fass den Mantel im Bereich des Schlauchventils an und zieh ihn in diesem Bereich komplett auf die Felge. Steck das Ventil durch die Felge.
  4. Dreh die Mutter (wenn vorhanden) ein kleines Stück auf das Ventil, damit es Dir beim Aufziehen des Mantels nicht in die Felge rutscht und Du den Mantel wieder abnehmen darfst.
  5. Stell das Laufrad auf, wobei der bereits aufgezogene Teil des Reifens oben sein sollte. Jetzt arbeitest Du Dich Stück für Stück in einer Richtung oder in beiden um die Felge herum und drückst den Mantel komplett auf die Felge. Die Schwierigkeit dabei ist, dass der Mantel am anderen Ende nicht wieder runterrutscht. Also z. B. mit dem Knie ein Ende auf die Felge drücken, dritten Arm wachsen oder einfach nen zweiten Biker festhalten lassen.
mit dem Reifenheber die Reifenflanke über das Felgenhorn heben Beim Aufziehen kannst Du gleich beide Kanten auf die Felge drücken. Wenn das nicht funktioniert, erst die eine Kante runtherum auf die Felge heben und dann die andere. Für die letzten paar Zentimeter brauchst Du häufig wieder einen Reifenheber.
Justieren des neuen Mantels Kurz vor "fahrbereit":
  1. Den Reifen leicht (!) aufpumpen.
  2. Halte die Nabe zwischen den Händen und dreh das Laufrad. Schau dabei in Laufrichtung über das Profil. Eiert es? Meistens. Also den Sitz den Mantels korrigieren. Tipp: Fast alle Mäntel weisen in dem Bereich in dem der Mantel in das Felgenhorn greift, eine dünne, aufgesetzte Gummilinie auf. Daran orientierst Du Dich und drückst den Reifen entweder weiter rein oder ziehst ihn ein Stückchen wieder raus. Wiederhole den "Drehtest" und check ob der Reifen rund läuft. Wenn der Reifen nicht ganz rund läuft, auch kein Problem. Der Mantel setzt sich beim Fahren immer noch ein bisschen. Zu grobe Unwuchten bleiben aber bis in alle Ewigkeiten drin.
  3. Jetzt noch aufpumpen und die Sache hat sich.

Kardinalsfehler

Der Reifen wandert durch das Bremsen immer etwas auf der Felge. Wenn Du die Fixiermutter von der Felge weggedreht hast, so dass das Ventil nicht durch Mutter fixiert ist, stellt es sich mit der Zeit schräg und Du erkennst wenn es Zeit ist den Sitz des Mantels zu korrigieren. Ballerst Du das Ventil fest, merkst Du es erst dann wenn das Ventil vom Schlauch abreisst.

Der Reifenhersteller Schwalbe z. B. hat durch seine "Limited Slip Technology" die Wandereigenschaften des Mantels größtenteils unterbinden können.

Du kannst aber auch in den Mantel Talkumpuder einbringen, so dass der Schlauch nicht so schnell mit dem Mantel verklebt und der Mantel beim Bremsen "allein" weiterwandert.

Verwandte Themen:
Bike-Setup - Reifen